Information über Versicherungen im Internet

Information über Versicherungen im Internet

Das Internet wird von den Menschen in Deutschland immer stärker zur Information in Versicherungsfragen genutzt.

Fast elf Millionen Bundesbürger besuchten bis heute die Internetseiten von Versicherern. Im Jahr 2000 waren es erst zwei Millionen.

Zudem holten die Policen-Kunden, die das Internet nutzten, vor jedem vierten neuen Vertragsabschluss Informationen online ein. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Kölner Meinungsforschungsinstituts psychonomics.

Gleichwohl hat das Internet nach Erkenntnissen der psychonomics-Experten die anfänglich großen Erwartungen als direkter Vertriebsweg der Assekuranzen nicht erfüllt. Denn seit Bestehen des www hätten insgesamt nur rund fünf Prozent aller Versicherungskunden in Deutschland bereits eine Police online abgeschlossen.

Insgesamt betrug die Zahl der über das Internet fixierten Verträge Ende vergangenen Jahres knapp 1,8 Millionen. Im Jahr 2002 waren es noch beinahe 800000. Die überwiegende Zahl sämtlicher Versicherungsneuabschlüsse in den vergangenen zwei Jahren erfolgte weiter über die personengebundenen Vertriebswege.

An der Spitze die Wohnzimmer-Beratung durch den Vertreter mit einem Anteil von 46 Prozent. Gefolgt von Agenturen und Geschäftsstellen (24 Prozent), Maklern (9 Prozent) und Banken (7 Prozent).




Artikel aus Heft 06/2008

Vorsorge


Die gesetzliche Altersversorgung wird beim Eintritt ins Rentenalter kaum ausreichen. Machen Sie jetzt Ihre kostenlose und unverbindliche Anfrage zur Rentenversicherung.